Grayloc Hochdruckverbinder

Flammendurchschlagsicherungen

Nach DIN EN ISO 16852 geprüft.


Flammendurchschlagsicherungen (Kurzform: Flammensperren) sind Armaturen, die an der Öffnung eines Anlagenteils oder zwischen den Rohrleitungen eingebaut sind. Sie verhindern die Ausbreitung einer Detonation oder Deflagration, dabei gewährleisten sie den Durchfluss bei gleichzeitiger Verhinderung des Durchschlagens einer Flamme. Wenn sich ein explosives Gas in einem Behälter oder in einer Leitung entzündet, wird eine Deflagration (Explosion) ausgelöst. Läuft eine Flammenfront durch ein Rohr, nimmt die Geschwindigkeit der Flammenfront mit der Rohrlänge zu. Ab einem bestimmten Rohrlängen/Rohrinnendurchmesser-Verhältnis (L/D Verhältnis) wird Überschallgeschwindigkeit erreicht, womit es sich dann um eine Detonation handelt.

Einsatz finden die Flammensperren u.A. im Anlagen- und Apparatebau bei explosiven Gas-Luft-Gemischen bzw. Dampf-Luft-Gemischen. Auch in Biogasanlagen werden Flammendurchschlagsicherungen eingesetzt, wo durch die Vergärung u.A. Methan (CH4) entsteht, das zusammen mit Luft ein explosionsfähiges Gemisch bildet.

Alle unsere Flammensperren sind nach DIN EN ISO 16852 geprüft.


Deflagrationssicherungen

Eine Deflagrationssicherung verhindert den Flammendurchschlag bei Deflagration (Explosion, die sich mit Unterschallgeschwindigkeit fortpflanzt) von explosionsfähigen Dampf-Luft- bzw. Gas-Luft-Gemischen.

Anschlüsse: Gewinde / DIN-Flansch / ANSI-Flansch
Nennweiten: DN6, DN8, DN10, DN15, DN20, DN25, DN32, DN40, DN50, DN65, DN80, DN100, DN125, DN150
½", ¼“, ¾", 1", 1", 1½", 2", 2½", 3", 4", 5", 6"
Material: Stahl verzinkt und chromatiert / Edelstahl
Explosionsgruppen: IIA bis IIC
Bauart: Einbau in Rohr / Endsicherung / Kurzzeit- und Dauerbrand auf Anfrage

Deflagrationssicherungen Flammendurchschschlagsicherungen Flammensperren

Detonationssicherungen

Detonationsrohrsicherungen verhindern den Flammendurchschlag bei Deflagration und stabiler Detonation (Explosion, die sich mit Überschallgeschwindigkeit fortpflanzt) von explosionsfähigen Dampf-Luft- bzw. Gas-Luft-Gemischen.

Anschlüsse: Gewinde / DIN-Flansch / ANSI-Flansch
Material: Stahl verzinkt und chromatiert / Edelstahl
Explosionsgruppen und Nennweiten: IIA bis IIB3: DN 6-150 / ¼"-6"
IIB bis IIC: DN 6-25 / ¼"-1"

Detonationssicherungen Flammendurchschschlagsicherungen Flammensperren

Dauerbrandsicherungen

Dauerbrand-Endsicherungen bzw. Dauerbrandsicherungen verhindern am Ende von Entlüftungsleitungen einen Flammendurchschlag bei Deflagration und bei Dauerbrand (gleichmäßiges Brennen einer Flamme unter Stabilisierung auf oder nahe der Flammensperre für eine unbestimmt Zeit) von explosionsfähigen Dampf-Luft- bzw. Gas-Luft-Gemischen.

Anschlüsse: Gewinde / DIN-Flansch / ANSI-Flansch
Material: Stahl verzinkt und chromatiert / Edelstahl
Explosionsgruppen und Nennweiten:
IIA & IIB3: DN 32, DN 40 & DN 50

Dauerbrandsicherungen Flammendurchschschlagsicherungen Flammensperren

Flammenfilter & Ersatzteile

Bandwickel

(auch Flammenfilter genannt)

Eine oder mehrere Bandwickel können unter bestimmten Bedingungen eine anlaufende Flamme löschen. Die Flamme wird durch kleine Spalte zwischen Metallbändern geleitet und durch die metallische Oberfläche abgekühlt. Die Spalthöhe muss an die jeweiligen Anforderungen der Explosionsgruppe (IIA1 bis IIC) angepasst sein.

Bandwickel haben keine Zulassung als Flammendurchschlagsicherung! Sollten Sie den Bandwickel als Flammendurchschlagsicherung einsetzen zu wollen, muss dieser nach den entsprechenden Vorgaben von einer unabhängigen Prüfstelle für ihre Anwendung zugelassen werden. Siehe Richtlinie 94/9 EG (ATEX).

Ø [mm]: 10, 25, 50, 72, 105
Spalthöhe [mm]: 0,25-0,7
Material: Edelstahl 1.4571

Abdeckhauben und weiteres Zubehör

auf Anfrage

Flammenfilter & Ersatzteile Flammendurchschschlagsicherungen Flammensperren